Mühlhausen/Thüringen springt für Deutsche Meisterschaften ein

Besuchen Sie hier die Webversion. ­ ­ ­ ­ ­


Informationen des DEUTSCHEN FEUERWEHRVERBANDES ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ Pressemitteilung Nr. 29/2020 vom 1. Juli 2020 ­ ­ ­ ­ Mühlhausen/Thüringen springt für Deutsche Meisterschaften ein
Wettbewerbe geplant für 28. Juli bis 1. August 2021 / CTIF-Olympiade auf 2022 verschoben ­ ­ ­ ­ ­ Berlin –  Mühlhausen in Thüringen ist 2021 Gastgeber der Deutschen Feuerwehr-Meisterschaften. „Eigentlich hatten die Wettbewerbe in diesem Jahr im thüringischen Kyffhäuserkreis stattfinden sollen“, erläutert Hermann Schreck, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV). Aufgrund der Corona-Pandemielage wurde die Veranstaltung wie so viele andere zunächst auf das kommende Jahr verschoben. „Leider erklärte der Kyffhäuserkreis dann, dass die Deutschen Feuerwehr-Meisterschaften wegen der Corona-Auswirkungen auch zu keinem anderen Zeitpunkt mehr dort durchgeführt werden können“, bedauert Schreck. 
„Wir freuen uns, dass sich ein alternativer Ausrichter gefunden hat und die Deutschen Meisterschaften nun in Mühlhausen stattfinden werden. Diese Wettbewerbe sind die Qualifikation für die Feuerwehr-Olympiade des Weltfeuerwehrverbandes CTIF“, erklärt DFV-Bundeswettbewerbsleiter Klaus-Georg Franke. „Die Veranstaltung, bei der etwa 2.500 Feuerwehrsportler aus ganz Deutschland erwartet werden, ist ein herausragendes sportliches Ereignis. Wir haben uns einstimmig für die Ausrichtung entschieden und freuen uns auf die Deutschen Feuerwehr-Meisterschaften 2021 in Mühlhausen“, so Oberbürgermeister Johannes Bruns (SPD). Geplant ist, die Meisterschaften vom 28. Juli bis 1. August stattfinden zu lassen. In die Veranstaltung einbezogen werden soll auch der historische Kern der mittelalterlichen Reichsstadt, in der bereits Johann Sebastian Bach und Thomas Müntzer wirkten. 
Die 17. Internationalen Feuerwehrwettbewerbe des Weltfeuerwehrverbandes CTIF sollen 2022 im slowenischen Celje stattfinden. Alle vier Jahren treten in den Bereichen Traditioneller Internationaler Wettbewerb, Internationaler Feuerwehr-Sportwettkampf und Internationaler Jugendwettbewerb rund 3.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus knapp 30 Nationen an. Informationen: www.ctif.org. ­ ­ ­
­ Pressekontakt: Silvia Darmstädter, Telefon (030) 28 88 48 8-23, E-Mail darmstaedter@dfv.org,
Twitter @FeuerwehrDFV, www.facebook.com/112willkommen
Alle DFV-Presseinformationen finden Sie unter www.feuerwehrverband.de/aktuelles.

Impressum: Deutscher Feuerwehrverband e.V. – Reinhardtstraße 25 – 10117 Berlin

Newsletter abbestellen ­