25 | 08 | 2019


Der Feuerwehrverband

 

Die März-Ausgabe der Deutschen Feuerwehr-Zeitung steht von sofort an unter

www.feuerwehrverband.de/dfz

mit folgenden Themen zur Lektüre bereit:

 

- DFV unterstützt Projekt zu Innovation in der Feuerwehr

- DFV-Veranstaltungen: Herausforderungen der Zukunft im Fokus

- Dank an die Organisatoren der Feuerwehr-Skimeisterschaften

- »Twittergewitter« macht Feuerwehralltag sichtbar

- 29. Deutscher Feuerwehrtag: »Sicherheit.Leben«

- CO macht K.O.: Aktionswoche zu Gefahren von Kohlenstoffmonoxid

- Arbeitskreis Waldbrand des DFV

- Bildungsreise in die Bundeshauptstadt

- Trauer um Jörg Schönbohm

- DJF-Stelle

- Internationale Wochen gegen Rassismus

- Bundeswertungsspielen 2020

 

 

 Tolle Tage: Sieben Sicherheitstipps der Feuerwehr

 

Deutscher Feuerwehrverband rät zur Umsicht in der närrischen Saison

Berlin – Deutschlands Jecken starten durch: Vor allem im Rheinland, aber auch in anderen Regionen reiht sich aktuell Sitzung an Sitzung; den Höhepunkt findet die närrische Saison dann mit den großen Umzügen an den „tollen Tagen". Damit die pure Lebensfreude nicht durch Unfälle und Brände getrübt wird, gibt Frank Hachemer, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), sieben Sicherheitstipps für Fastnachtssitzung und Karnevalsumzug:

 

Weiterleiten

  

  

 

Weiterleiten

 

 

DFV unterstützt Projekt zu Innovation in Feuerwehr 

Forschungsbeginn heute: Zusammenarbeit mit Universität Paderborn vereinbart

Berlin – Anlässlich des heutigen Auftakts des Forschungsvorhabens „FORTESY“ der Universität Paderborn erklärt Hartmut Ziebs, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV): „Feuerwehren engagieren sich bereits seit vielen Jahren für Innovation in ihren Arbeitsabläufen. Die aus dem Forschungsprojekt erwarteten Handlungsempfehlungen sollen den Fortschritt der Feuerwehren unterstützen.“ Ziel des Projektes ist es, organisationale, technologische und soziale Faktoren herauszuarbeiten, die den Erfolg heterogener Teams ausmachen. Vor diesem Hintergrund werden erstmals umfassende soziokulturelle Mitgliederdaten erhoben, die Rückschlüsse auf weiteres Innovationspotential in Feuerwehren erlauben. Der Deutsche Feuerwehrverband wird das Vorhaben künftig eng begleiten und dem Forschungsteam beratend zur Seite stehen

 

Weiterleiten

 

 

PRESSEMITTEILUNG
 
 
Aktionswoche zum Schutz vor Kohlenmonoxid (CO) startet am 18. Februar 2019 Initiative zur Prävention von Kohlenmonoxid-Vergiftungen informiert  Bevölkerung unter dem Motto „CO macht K.O. – Schütze dich vor Kohlenmonoxid!“

 

Weiterleiten

 

 

„Twittergewitter“ macht Feuerwehralltag sichtbar

Bundesweite Aktion zum Notruftag unter DFV-Beteiligung ist Deutschlandtrend

Berlin – „Diese Aktion hat sichtbar gemacht, wie häufig die Feuerwehren für die Bevölkerung im Einsatz sind!“, lobt Hartmut Ziebs, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), die Twitteraktion am Europäischen Notruftag. Am 11. Februar hatten 41 Berufsfeuerwehren von Flensburg bis Fürth zwölf Stunden lang unter dem Hashtag #112live getwittert. Auf dem Kurznachrichtendienst stellten sie den Einsatzalltag dar, gaben Hinweise zum Notruf und warben um Nachwuchs. Auch der Deutsche Feuerwehrverband beteiligte sich mit dem Hashtag #Deutschland112 an der vom Netzwerk der Pressesprecher der deutschen Berufsfeuerwehren initiierten Aktion. Aufgrund der hohen Anzahl an Beiträgen waren #112live sowie #Twittergewitter den gesamten Tag über in der Spitze des Twitter-Deutschlandtrends

 

Weiterleiten

 

 

Live dabei: „Twittergewitter“ der Berufsfeuerwehren

Deutscher Feuerwehrverband beteiligt sich am 11. Februar an Medienaktion

Berlin – Aus Anlass des europaweiten Notruftags am Montag, 11. Februar 2019, lassen rund 40 Berufsfeuerwehren aus ganz Deutschland die Bevölkerung live über den Kurznachrichtendienst Twitter an ihrem Alltag mit Einsätzen, Ausbildung und Information teilhaben. Auch der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) beteiligt sich am „Twittergewitter“. „Wir werden unter dem Hashtag #Deutschland112 bundesweite Einblicke liefern – etwa Statistiken zu Einsätzen und Mitgliedern, zum Engagement in der Feuerwehr und natürlich zum richtigen Absetzen eines Notrufs“, erklärt Frank Hachemer, der für Öffentlichkeitsarbeit zuständige DFV-Vizepräsident.

 

Weiterleiten

 

  

Europaweiter Notruf 112: Dran bleiben rettet Leben

Deutscher Feuerwehrverband informiert zum Notruftag am 11. Februar 2019

Berlin – 500 Millionen Menschen, ein Notruf: Über die kostenfreie Telefonnummer 112 erhalten Hilfesuchende in allen Ländern der Europäischen Union Schutz und Hilfe von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdiensten. Um diese Nummer bekannter zu machen, findet am 11. Februar der europaweite Notruftag statt. „Wir wollen die Menschen darüber informieren, dass der kostenfreie Notruf 112 nicht nur in Deutschland, sondern europaweit für schnelle, zuverlässige Hilfe steht“, erklärt Frank Hachemer, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV).

 

Weiterleiten

 

 

Herausforderungen der Zukunft im Fokus


Veranstaltungskalender 2019 des Deutschen Feuerwehrverbandes
 
Berlin – Von Fulda bis Berlin, von Saarbrücken bis Bruchsal: Der Veranstaltungskalender des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) beinhaltet auch im Jahr 2019 wieder Termine in ganz Deutschland! Dies sind die Höhepunkte des Verbandsjahres:

 

Weiterleiten

 

 

„Jeder Angriff auf Einsatzkräfte ist einer zu viel!“


Deutscher Feuerwehrverband setzt Kampagne „Gewalt geht gar nicht“ fort
 
Berlin – Hamburg, Berlin, Köln, Bremen und Offenbach am Main: „In der Silvesternacht kam es zu relativ wenigen Angriffen auf Einsatzkräfte – aber jeder Beschuss mit Feuerwerkskörpern, jede Verletzung und jede Beleidigung ist einer zu viel!“, erklärt Hartmut Ziebs, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV). Der Verband hat nach dem Jahreswechsel Meldungen über gewaltsame Übergriffe erfasst. „Es ist wichtig, dass wir unsere Kampagne ,Gewalt geht gar nicht‘ auch weiterhin fortsetzen, damit sie auch überall in die Tiefe dringt“, so der Präsident.

Weiterlesen

 

 

29. Deutscher Feuerwehrtag startet in 500 Tagen


DFV-Großveranstaltung in Hannover steht unter Motto „Sicherheit.Leben“
 
Berlin/Hannover – In genau 500 Tagen ist es soweit: Dann startet in Hannover der 29. Deutsche Feuerwehrtag. Unter dem Motto „Sicherheit.Leben“ will der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) mit seinen Partnern die Zukunft der Feuerwehr weiterentwickeln. Der Deutsche Feuerwehrtag findet vom 15. bis 20. Juni 2020 parallel zur Weltleitmesse Interschutz statt.

Weiterlesen

 

 

Riesentorlauf für Feuerwehr auf Weltcuphang

Deutscher Feuerwehrverband wirbt für Feuerwehr-Skimeisterschaften
 
Berlin – Welcher skibegeisterte Sportler will nicht einmal eine Strecke bewältigen, auf der Weltcuprennen des Internationalen Skiverbands stattfinden? Wer rasant durch die weiße Pracht wedeln und sich im kameradschaftlichen Wettbewerb messen will, hat hierzu bei den Internationalen offenen 20. Deutschen FeuerwehrSkimeisterschaften des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) Gelegenheit. Vom 24. bis 26. Januar 2019 finden diese im bayerischen Lenggries statt.

Weiterleiten

 

 

29. Deutscher Feuerwehrtag startet in 500 Tagen
 
In genau 500 Tagen ist es soweit: Dann startet in Hannover der 29. Deutsche Feuerwehrtag. Unter dem Motto „Sicherheit.Leben“ will der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) mit seinen Partnern die Zukunft der Feuerwehr weiterentwickeln. Der Deutsche Feuerwehrtag findet vom 15. bis 20. Juni 2020 parallel zur Weltleitmesse Interschutz statt.



 

Weiterlesen

 

 

Drei ehemalige Minister unterstützen DFV-Beirat

122 Personen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft für Verband aktiv
 
Berlin – Drei ehemalige Minister verstärken künftig den Beirat des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV): Dr. Thomas de Maizière (Bundesinnenminister a.D.), Reinhold Gall (Landesinnenminister Baden-Württemberg a.D.) sowie Stefan Studt (Landesinnenminister Schleswig-Holstein a.D.) wurden mit weiteren Persönlichkeiten und Repräsentanten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft in das Unterstützergremium des Deutschen Feuerwehrverbandes berufen. Insgesamt sind 122 Personen im DFV-Beirat. „Ich freue mich sehr über diese aktive Unterstützung!

 

Weiterleiten