Login Form

Barbarafeier der FF Kleinblittersdorf

Der 4. Dezember ist der Tag der heiligen Barbara, die nicht nur Schutzpatronin der Bergleute ist
sondern auch neben dem heiligen Florian, die Schutzpatronin vieler Feuerwehren.

 

Auch 4 der 5 Löschbezirke, der Freiwilligen Feuerwehr Kleinblittersdorf, haben die heilige Barbara als Schutzpatronin. Anlässlich dieses Jahrestags luden die Löschbezirke Auersmacher, Kleinblittersdorf, Rilchingen-Hanweiler und Sitterswald zu ihren diesjährigen Barbarafeiern ein. Diese Feste stellen einen der kameradschaftlichen Höhepunkte des Jahres da, und dienen auch der Beförderung sowie der Ehrung von Feuerwehrkameraden. Traditionell begannen die Barbarafeiern mit einem gemeinsamen Besuch einer Messe, danach traf man sich dann zum Kameradschaftsabend. In Auersmacher trafen sich die Kameraden im Ruppertshofsaal und Feuerwehrkameraden und ihre Partner. Der Bürgermeister der Gemeinde Kleinblittersdorf stellte den Jahresbericht der Feuerwehr vor und informierte die Kameraden über aktuelle Entwicklungen. Er bedankte sich bei Ihnen für die geleisteten Einsatz- und Übungsstunden sowie
für die vielen Arbeitsstunden beim Bau des neuen Feuerwehrgerätehauses für die Löschbezirke Auersmacher und Sitterswald. Weitere Grußworte an die Kameraden wurden von der Wehrführung und vom Feuerwehrverband Saarbrücken vertreten durch Winfried Lang überbracht. In den Löschbezirken Kleinblittersdorf, Rilchingen-Hanweiler und Sitterswald lief der Abend ähnlich ab. Der Jahresbericht wurde vom Bürgermeister oder der ersten Beigeordneten Dr. Erika Heit vorgetragen, Grußworte kamen jeweils vom Feuerwehrverband vertreten durch Thomas Quint oder Winfried lang und von der Wehrführung. Im Anschluss an die Reden und Begrüßungen fanden die Ehrungen und Beförderungen statt, die regelmäßig auf jeder Barbarafeier die Höhepunkte des Abends darstellen. Zusätzlich konnten dieses Jahr wieder einige Jugendliche von der Jugendwehr in die aktive Wehr übernommen werden. Für sehr beeindruckende 60 Jahre in der Feuerwehr wurden die Alterswehrkameraden August Sehmer aus dem Löschbezirk Sitterswald und Herbert Brach aus dem Löschbezirk Auersmacher mit dem Ehrenzeichen des Feuerwehrverbands für 60-jährige Feuerwehrzugehörigkeit geehrt. Für stolze 50 Jahre in der Freiwilligen Feuerwehr wurde der Alterswehrkamerad Albert Brach aus dem Löschbezirk Auersmacher mit dem Ehrenzeichen des Feuerwehrverbands ausgezeichnet. Weiterhin wurden für 45, 40, 35 und 25 jährige Tätigkeit in der Feuerwehr die Kameraden Aloysius Hector, Markus Bömer, Volker Sehmer, Winfried Kunz, Thomas Dincher, Andreas Siebenpfeifer, Markus Göritz, Harald Moser, Klaus Thiel, Peter Litzenburger sowie Oliver Meyer ausgezeichnet. Neben den Beförderungen standen auch viele Ehrungen an: · Vom Feuerwehranwärter zum Feuerwehrmann wurden die Kameraden Petter Keller, Florian Litzenburger, Christian Hector, Manuel Wagner, Christoph Brandstetter, Dominic Lebron sowie David Baldauf befördert. · Vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann wurden die Kameraden Sebastian Bohr und Oliver Dressel befördert. · Von der Feuerwehrfrau zur Oberfeuerwehrfrau wurde die Kameradin Carina Ries befördert. · Vom Oberfeuerwehrmann zum Löschmeister wurden die Kameraden Tobias Hoffsteter, Marco Jost, Stefan Jung, Tobias Lehmann und Marion Zuliani befördert. · Vom Löschmeister zum  Oberlöschmeister wurde der Kamerad Niko Focht befördert. · Vom Oberlöschmeister zum Brandmeister wurde der Kamerad Mathias Dressel befördert. Zur großen Freude aller Feuerwehrkameraden konnten dieses Jahr auch wieder einige Jugendfeuerwehrmänner und-frauen als Feuerwehranwärter in die aktive Wehr übernommen werden. Im Löschbezirk Auersmacher wurde der Jugendfeuerwehrmann Dominik Roden übernommen. Im Löschbezirk Rilchingen-Hanweiler wurden die Jugendfeuerwehrfrau Chiara Göritz, und der Jugendfeuerwehrmann Marcel Kraft in die aktive Wehr übernommen. Die Feuerwehr gratuliert allen beförderten und geehrten Kameraden und bedankt sich bei ihnen für die geleistete Arbeit, sowie bei ihren Partnern für die Unterstützung und das Verständnis für diese Arbeit. Nach dem der offizielle Teil abgeschlossen war, wurde das lang ersehnte Buffet eröffnet, und der Abend ging in den gemütlichen Teil über.
Die Freiwillige Feuerwehr Kleinblittersdorf bedankt sich bei allen Helfern und Unterstützern, die zu einem guten Gelingen der Barbarafeiern beigetragen haben.


Text und Fotos: Lucas Schütz, Pressesprecher, FF Kleinblittersdorf